Einsatzgebiete: Hier erleichtert der Timebow den Kindern das Warten

Warten kann mühsam sein, für Erwachsene und erst recht für Kinder. Weniger schlimm ist es, wenn wir auf etwas Schönes warten, man sagt ja nicht umsonst «Vorfreude ist die schönste Freude». Doch wie sollen (kleine) Kinder ohne Verständnis für die Zeit wissen, wie lange sie sich noch freuen dürfen – oder wie lange sie halt noch warten müssen? Die Antwort lautet: mithilfe des Timebow. Seine Einsatzgebiete sind fast zahllos, im Folgenden findet ihr aber ein paar konkrete Beispiele.

Alltägliches: Zähneputzen, Bildschirmzeit, Eieruhr

Zwei Minuten Zähneputzen kommt den Kleinen mitunter ganz schön lange vor. Dennoch sollten es abends vor dem Schlafen zwei Minuten sein, damit die Beisserchen lange gesund (und schön) bleiben. Dank des Timebow vergeht diese Zeit wie im Flug, denn es kann schon faszinierend sein, dabei zuzusehen, wie sich knapp alle 20 Sekunden die Farbe verändert. Wieso also nicht bei jedem Farbwechsel die Mundseite wechseln …?

Junge beim Zähneputzen mit Timebow

Ein weiterer gelungener Einsatz für den Timebow ist für die Mediennutzung. Am Smartphone, Tablet, Laptop, TV oder an der Spielkonsole lassen sich problemlos Stunden verbringen. Wie sinnvoll Eltern das finden und vor allem für wie lange, müssen sie selbst entscheiden. Wenn ihr die Bildschirmzeit aber begrenzen und den Kindern das attraktiv kommunizieren möchtet: Der Timebow hilft! Im Voraus die Bildschirmzeit definieren und mit den Kids gemeinsam die Zeit am Timebow einstellen. Diese wissen dann immer, wie viel Zeit ihnen noch bleibt und sehen direkt, wann diese abgelaufen ist – ohne, dass sie von den Eltern darauf aufmerksam gemacht werden müssen. Klingt fair, oder?

Auch für simple Alltagsaktivitäten wie zum Beispiel zum Kochen eignet sich der Timebow bestens. So ist er eine ideale Eieruhr oder kann die Pastakochzeit anzeigen.

Warten auf besondere Ereignisse

Gerade jetzt, wo Weihnachten in «greifbarer» Nähe, aber eben doch noch nicht ganz da ist, kann es für Kinder mitunter anstrengend werden, warten zu müssen. Denn für viele Kinder ist Weihnachten das absolute Jahreshighlight und an allen Ecken werden auch sie daran erinnert, dass es bald soweit ist. Doch wie bald? Das verrät der Timebow. Theoretisch kann man das Ereignis bereits im Sommer erfassen, es dauert dann aber lange, bis sich die Farben verändern, die Kinder werden kaum einen Fortschritt feststellen. Anders sieht es Mitte Oktober aus, immerhin gibt es dann jede Woche eine neue Farbe, Weihnachten rückt näher und näher. Dasselbe gilt für Ostern oder sonstige religiöse und oder kulturelle Feste, für Geburtstage, Schulferien oder langersehnte Besuche der Grosseltern, vom Patenonkel oder der Patentante oder anderen geliebten Menschen.

Quality Time

In Zeiten von Homeoffice bekommt Quality Time Zuhause mit der Familie eine ganz neue Bedeutung. Der Timebow kann der ganzen Familie helfen, den Alltag, bei dem Arbeit und Freizeit nahtlos ineinander übergehen, besser zu strukturieren und organisieren. Mami oder Papi hat eine Besprechung? Der Timebow zeigt an, wie lange diese dauert und die Kinder nicht stören sollen. Dafür wird nachher die gemeinsame Bastel-, (Vor-)Lese- oder Spielzeit auf dem Timebow eingetragen, für die dann ebenfalls gilt: bitte nicht stören. Die Kinder sollen sich darauf verlassen können, dass ihre Eltern in dieser Zeit voll und ganz für sie da sind.

Den Kindern verständlich zu kommunizieren, dass ein Termin ansteht, zum Beispiel bei der Kinderärztin, ist gar nicht so einfach. Sind die Kinder dann, wenn es losgehen sollte, auch noch voll in ein Spiel vertieft, ist Stress vorprogrammiert. Mit dem Timebow löst ihr dieses Problem. Je nachdem, wann ihr das Ereignis programmiert, sehen die Kinder schon Stunden im Voraus, wie viel Zeit ihnen noch bleibt, bevor sie sich parat machen müssen.

Mehrere Ereignisse gleichzeitig erfassen

In einer Familie gibt es selten nur ein Ereignis, auf das man wartet. Deshalb ermöglicht der Timebow die Laufzeit von gleichzeitig fünf Ereignissen.

Beim Timebow cliff etwa stehen fünf Symbole zur Verfügung, hinter jedem kann ein Ereignis erfasst werden. Tippt man nun auf ein entsprechendes Symbol, wird sofort mittels Farbverlauf angezeigt, wie weit fortgeschritten die Zeit bereits ist. Die Kinder sollten ab ca. vier Jahren problemlos in der Lage sein, den Symbolen das entsprechende Ereignis zuzuordnen und so selbstständig nachzuschauen. Es ist aber empfehlenswert – gerade bei kleineren Kindern – so weit wie möglich immer die gleichen Symbole für die gleichen Ereignisse (oder ähnliche Ereignisse) zu nutzen.

Ist der Timebow ausgeschaltet oder im Ruhemodus, erscheint nach der Aktivierung direkt das Ereignis, das man als letztes angeschaut hat – unabhängig davon, wie weit fortgeschritten es ist. Zumindest beim Timebow cliff. Der Timebow mike wechselt zum bald endenden Ereignis (in der letzten Minute), aktiviert sich dafür auch selbst, falls er ausgeschaltet ist. Sofern man das Ereignis dann nicht «beendet», bleibt der Timebow bis spätestens um Mitternacht violett.

Bei kurzen Ereignissen bis maximum 15 Minuten leuchtet der Timebow mike durchgehend. Für längere Zeitspannen muss er immer wieder aktiviert werden.

Der Timebow cliff hält länger durch, geht aber nach zwei Stunden in den Stand-by-Modus und dimmt das Licht.

Weitere Einsatzgebiete

Wie kann man den Timebow im Alltag einsetzen

Wie eingangs erwähnt, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Timebow sinnvoll einzusetzen. Im Folgenden findet ihr noch ein paar weitere Vorschläge:

  • Für Autofahrten
  • Für Behandlungen beim (Zahn-)Arzt: Diesen vorab fragen, wie lange die Konsultation in etwa dauern wird. Die Kinder wissen so, wie lange sie auf dem Stuhl sitzen müssen.
  • Für die Hausaufgabenzeit
  • Bei älteren Kindern: Wenn die Eltern ausschlafen möchten. Kinder dürfen ins Schlafzimmer kommen, sobald der Timebow violett ist.
  • Wann gehen wir ins Hallenbad?
  • Zimmerstunde/Ruhepause, z.B. nach dem Mittagessen
  • Wie lange dürfen die Kinder draussen bleiben, bevor es Znacht gibt
  • Farben lernen
  • u.v.m.

Für die Eltern kann der Timebow weiter als Timer für Sportübungen oder beim konzentrierten Arbeiten genutzt werden. 

Für was nutzt ihr euren Timebow am liebsten?